Die Musikkorps der Bundeswehr (1.) dienen der Image-Werbung, (2.) sorgen für gute Stimmung unter den SoldatInnen und (3.) begleiten militärische Zeremonien.
 

Die Militär-Musikkorps unterstützen auf diese Weise die Bundeswehr und die sinnlosen (kontra-produktiven) Auslandseinsätze. Die Musikkorps setzen die unselige Tradition der Militärmusik vergangener Jahrhunderte fort.


Wir sind besonders gegen Militärkonzerte in Kirchen. Denn: Was hätte Jesus Christus dazu gesagt, dass in seinem Haus Werbung für das Militär gemacht wird?

 

Die Musikkorps der Bundeswehr kosten mindestens 50 Mio Euro/Jahr. Dieses Geld fehlt in Schulen, Krankenhäusern, ÖPNV ...

Wir meinen: Musik soll nicht dem Militär und dem Krieg dienen, sondern dem Frieden, der Abrüstung und Völkerverständigung.

Liste: Militärmusikkorps der Bundeswehr (Stand 2018)

  1. BigBand der Bundeswehr
  2. Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen
  3. Heeresmusikkorps (HMK) Hannover
  4. HMK Kassel
  5. HMK Koblenz
  6. HMK Neubrandenburg
  7. HMK Ulm
  8. HMK Veitshöchheim
  9. Luftwaffenmusikkorps Erfurt
  10. Luftwaffenmusikkorps Münster
  11. Marinemusikkorps Kiel
  12. Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg
  13. Stabsmusikkorps der Bundeswehr in Berlin ...
  14. ...mit Außenstelle in Bonn
  15. Ausbildungsmusikkorps in Hilden/NRW
  16. Reservisten-Musikkorps

Leitende Behörde: "Zentrum Militärmusik der BW" in Bonn.


Siegburg 1957
Siegburg 1957
Panzergrenadierbrigade 37 Schloss Friedensstein, Gotha
Panzergrenadierbrigade 37 Schloss Friedensstein, Gotha


Die Bundeswehr-Militärmusik ist laut eigenem Selbstverständns (siehe Bw-Website) immer auch Werbung für die Bundeswehr.


Das folgende youtube-Video enthält zwar "verkürzte Kapitalismus-kritik" aber auch einiges Richtige: