_______________________ Aufkleber wetterfest, 7x10 cm, Stück 1 Euro, plus Porto
_______________________ Aufkleber wetterfest, 7x10 cm, Stück 1 Euro, plus Porto
Unser Din-A5-Flyer zum Selbst-Ausdrucken!
2015--01-01 Musiker flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Unser Aufkleber
tuba-bunt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Neuer Flyer: "Gegen die Zusammenarbeit von Kirche und Militär"
DFG-Folder_kirche-militaer_din-lang_8-se
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Neue Westfälische, 16.05.2014
Musikensemble "Lebenslaute" spielt für den Frieden
Paderborn (gek). Aus Friedensklängen werden Lebenslaute: Zur Aktionswoche gegen Militärmusik spielte das bundesweit aktive Musikensemble „Lebenslaute“ mit 14 Musikerinnen und Musikern am gestrigen Nachmittag in der Westernstraße. Neben klassischen Chorliedern hörten die Passanten auch Instrumentalstücke von Praetorius und Purcell. Die Gruppe, die bundesweit 300 Mitglieder hat, wird im September für ihr Engagement mit dem Aachener Friedenspreis ausgezeichnet. Am heutigen Freitag endet die Aktionswoche mit einer offenen Bühne, ebenfalls von 16 bis 18 Uhr in der Westernstraße. Es nehmen unter anderem Carsten Strack (Poetry Slam) und Manfred Jäger (Jazz) teil. Parallel zur Aktionswoche läuft die „Woche der Militärmusik“.

Lebenslaute am 15.05.2014 in Paderborn
Lebenslaute am 15.05.2014 in Paderborn

Lebenslaute gegen "Todesmusik"

Lebenslaute am 15.05.2014 in Paderborn
Lebenslaute am 15.05.2014 in Paderborn

Westfalen-Blatt, 16.05.2014

»Lebenslaute« gegen Musizieren in Uniform
Paderborn (ecke). Mit Informations- und Kleinkunstveranstaltungen demonstriert ein Bündnis von Paderborner Friedensgruppen noch bis einschließlich heute gegen die »Woche der Militärmusik«. Seit Montag gibt es täglich in der Kulturwerkstatt und in der Westernstraße vor der Franziskanerkirche Vorträge oder musikalischkabarettistische Beiträge, die sich gegen eine Instrumentalisierung der Musik für Kriegszwecke wenden. Militärmusik werde eingesetzt, um in der Bevölkerung die Akzeptanz für Kriegseinsätze der Bundeswehr zum Beispiel in Afghanistan oder in Afrika zu erreichen, sagte Hartmut Linne von der »Paderborner Initiative gegen den Krieg« gestern. Eingeladen worden war für die Straßenaktion vor der Franziskanerkirche am Donnerstag das Ensemble »Lebenslaute«. 14 Mitglieder aus Ostwestfalen-Lippe sangen unter anderem ein altes Handwerkerlied sowie Friedenslieder von Dieter Süverkrüp und Erich Kästner. Soldatisches Musizieren diene nur der Werbung für das Militär. Man verwahre sich gegen »jegliche Militarisierungsversuche durch Heeresmusik in Uniform«. Die Gruppe, die bundesweit etwa 300 Mitglieder zu einem Protestchor vereint, erhält am 1. September gemeinsam mit der von US-amerikanischen Frauen gegründeten Friedensinitiative »Code Pink« den von einer Aachener Friedensgruppe verliehenen »Aachener Friedenspreis«. Auf der »Offenen Bühne« in der Westernstraße gibt es heute von 16 bis 18 Uhr Poetry-Slam mit Karsten Strack sowie Jazz mit Manfred Jäger und Freunden.